Oase der Ewigkeit

In der herrlichen Natur der Schweizer Alpen können Sie Ihre Asche, oder die Ihrer Angehörigen, auf natürliche Art bestatten. Das ist die vertrauensvolle und schöne Alternative zum Friedhof in Deutschland. Diese herrliche Gegend im Kanton Bern ist für die Angehörigen eine bleibende Gedächtnistätte. Grundsätzlich gilt für alle Bestattungsarten in der "Oase der Ewigkeit": Der natürliche Charakter der Bergalm soll erhalten bleiben. Aus diesem Grund wird auf das Anlegen von Wegen, Grabkreuzen oder Grabsteinen und fremden Blumen verzichtet. Die Pflege übernimmt die Natur.

Bestattung am Waldrand: Die Asche wird auf einer wunderschönen Almwiese in einem Blumenmeer, auf Wunsch unter einem Edelweiß, eingebracht.

Asche in den Wind verstreuen: Die Alm ist zur Hälfte von einem Steilhang umgeben. Dies ist eine schöne Möglichkeit, oben am Hang mit einigen Abschiedsworten die Asche in drei Himmelsrichtungen in den Wind zu streuen. Angehörige werfen einzelne Rosenblüten nach oder streuen getrocknete Rosenblätter in den leichten Wind. Dieser trägt dann die Rosenblätter der Asche hinterher.

Bergbach-Bestattung: Es ist auch möglich, die Asche in einen wilden Bergbach einzustreuen. Dieser trägt dann die Asche über die Rhone bis zum Mittelmeer.

Familienbaum: Die Asche wird an den Wurzeln einer Baumgruppe eingearbeitet. Wir pflanzen Ihnen auch gerne Ihren persönlichen Gedächtnisbaum, sofern er in dieser Bergregion gedeihen kann. Gepflanzt werden von uns u.a.: Buchen, Birken, Eichen, Haselnuss, Fichten, Bergahorn, Erlen, Lärchen und Obstbäume. Im Schatten Ihres Baumes können Sie und später Ihre ganze Familie die letzte Ruhe finden. Die Gesellschaft der "Oase der Ewigkeit" ist grundbuchamtlich eingetragen.

Die Unendlichkeit und das Ewige ist das einzige Gewisse.

Søren Aabye Kierkegaard