Theresa Drews

Im Juni 2007 habe ich Drews Bestattungen gegründet mit dem Wunsch, Ihnen eine gute Begleitung zu sein. Meine bisherigen Begegnungen und Lebenserfahrungen sind die besten Lehrmeister für einen respektvollen gemeinsamen Weg von der Abholung des Verstorbenen bis zur Bestattung.

Anne Wiese

Ich bin seit September 2013 bei Drews Bestattungen und mein Anliegen ist es, die Angehörigen zu ermutigen, sich die Zeit und auch die Freiheit zu nehmen, während des Abschieds die Wege zu finden, die zu ihren Vorstellungen und Bedürfnissen, aber auch zum Leben und zu den Vorstellungen, des verstorbenen Menschen, passen. Diese Freiheit kann auch darin bestehen, viel beschrittene Wege zu gehen, und darin Halt zu finden. Wichtig ist es, später sagen zu können, dass der Abschied, trotz aller Traurigkeit, ein guter Abschied war.

Moritz Junge

Jeder Mensch erlebt die Zeit der Trauer anders. Deshalb ist es mir ein Anliegen im gemeinsamen Gespräch mit Ihnen herauszufinden, was Sie sich in dieser schweren Zeit wünschen und wie ich Sie dabei am besten unterstützen kann. Auch wenn ich persönlich im Tod nicht das Ende des Lebens sehe und ihm gegenüber auch keine Angst empfinde, weiß ich darum, was es bedeutet einen geliebten Menschen zu verlieren. Wenn es mir gelingt mit Ihnen gemeinsam der Zeit der Trauer eine Form zu geben, die Ihnen Halt und Sicherheit gibt, dann empfinde ich meine Arbeit als sinnvoll und gut.

Niemand weiß, was er kann, bevor er es versucht.

Publilius Syrus